Letze Jugendübung im Jahr 2016


Bei der letzten Jugendübung im Jahr 2016 wurde ein Löschaufbau mit Echtfeuer geübt.

Verkehrsunfall auf der BAB 99 am 11.11.2016

Um ca. 12:30 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der BAB 99 Fahrtrichtung Norden. Der Fahrer des Mercedes wurde dabei schwer verletzt. Wir sicherten zusammen mit der FF Feldkirchen die Autobahn ab, damit der Rettungshubschrauber Christoph 1 landen kann.

img_0120 img_0122 img_0123 img_0121

 

Verkehrsunfall auf Autobahn am 9.11.2016


Gegen 22:30 Uhr hat sich auf der BAB 99 Fahrtrichtung Norden ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein LKW hat ca. 100 Meter Leitplanke aufgefädelt und mitgerissen. Zusammen mit der FF Feldkirchen mussten wir die Leitplanke demontieren und halfen bei der Bergung des Fahrzeugs.

Besuch aus Äthiopien

img_5029

 

Auf dem Bild (v.l.): Bürgermeister Desta Andarg, Partnerschafts-Sekretär Desalegn Wondimneh, Kommandant Leonhard Spitzauer

img_5039

Auf dem Bild (v.l.): Bürgermeister Gemeinde Vaterstetten Georg Reitsberger, Sara Bekele ,Partnerschafts-Sekretär Desalegn Wondimneh, Kommandant Leonhard Spitzauer, Bürgermeister Alem Katema Desta Andarg, 2. Vorsitzender Partnerschaftsverein Alexander Bestle.

 

Am Mittwoch den 12.10.2016 hatten wir Besuch von der Vaterstettener Partnergemeinde Alem Katema (Äthiopien). Bürgermeister Desta Andarge und Partnerschafts-Sekretär Desalegn Wondimneh schauten sich unser erweitertes Feuerwehrgerätehaus an und waren sichtlich beeindruckt.

 

 

 

Beleuchtungssanierung im Feuerwehrhaus Parsdorf

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.„Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.“

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie dem Projektträger Jülich beteiligt sich die Gemeinde Vaterstetten aktiv am Klimaschutz. Im Feuerwehrhaus Parsdorf werden im Rahmen einer umfassenderen Sanierung auch die veralteten und abgängigen Beleuchtungs-Systeme durch wirtschaftliche LED-Systeme ersetzt werden. Die prognostizierte Energieeinsparung beträgt im Schnitt fast 81 %, die damit verbundene Minderung des CO2- Ausstoßes jährlich 21,55 Tonnen.

Die Gemeinde Vaterstetten hat für die klimafreundliche Erneuerung beim
Projektträger Jülich – Forschungszentrum Jülich GmbH – 10923 Berlin 


eine Zuwendung unter der Vorhabenbezeichnung
„KSI: Sanierung des Feuerwehrhauses Parsdorf, Dorfplatz 1a“ beantragt.

Unter dem Förderkennzeichen 03K01540 gewährt der Projektträger der Gemeinde Vaterstetten eine zweckgebundene Projektförderung in Form einer nicht rückzahlbaren Zuwendung in Höhe von 30 % der zuwendungsfähigen Kosten, höchstens jedoch 18.308,40 €.
Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.09.2015 bis 30.09.2016.

Die Gemeinde Vaterstetten dankt dem Bundesministerium für Natur, Umwelt und Reaktorsicherheit sowie dem Projektträger Jülich für die Unterstützung und für die Gewährung von Zuwendungen, die einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz in Vaterstetten  darstellen werden.bmub_nki_gefoer_web_300dpi_de_quer

Tag der offen Tür am 09. Oktober 2016

bildschirmfoto-2016-09-15-um-10-54-39

Verkehrsunfall auf der BAB 94 am 13.09.2016

img_1650

Am Mittwoch Abend gegen 22:30 Uhr rammte ein PKW die Mittelleitplanke und blieb auf der Fahrbahn liegen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Nachdem wir das verunfallte Fahrzeug entfernt und die Fahrbahn gesäubert hatten, konnte die BAB 94 wieder freigegeben werden. Wir wurden beim Einsatz von den Kameraden aus Feldkirchen unterstützt.

Hochwassereinsatz in Ebersberg 27.07.2016

IMG_1280 IMG_1279 IMG_1278

In der Nacht vom 27. Juli auf den 28. Juli sind wir von der Leitstelle Erding als „Hilfeleistungszug“ in den Landkreis-Süden alarmiert worden. In Ebersberg und Wiesham fiel soviel Regen, dass mehrere Keller überflutet wurden. Wir waren bis ca. 2 Uhr im Einsatz und haben mehrere Einsatzstelle abgearbeitet, darunter auch die Firma Eon in Gsprait. Somit konnte ein großflächiger Stromausfall verhindert werden.

Fahrbahnreinigung am 04.07.2016 in und um Forstinning

fib VU B12 Schlamm 6_resized fib VU B12 Schlamm 16 fib VU B12 Schlamm 17 fib VU B12 Schlamm 19

Fotos: fib – Vielen Dank!!

Am 04. Juli 2016 wurden wir gegen 17:00 Uhr von der FF Forstinning mit unserem Tanklöschfahrzeug nachgefordert. In und um Forstinning (B12, A94, Ortschaft) hat ein LKW Bohrschlamm verloren und es nicht bemerkt. Wir spülten den Schlamm mit unserem TLF von der Straße. Wir waren 9 Stunden im Einsatz. Nähere Infos zum Einsatz!

 

Leider wurde nach dem Einsatz ein Kamerad auf dem Nachhauseweg durch einen brutalen Raubüberfall verletzt. Nähere Infos zum Überfall!

 

 

 

 

 

Übung zur Jugendleistungsprüfung vom 09.05.2016

Die Abnahme der Jugendleistungsprüfung findet am 15.07.2016 ab 19:00 Uhr statt. Zuschauer sind herzlich Willkommen!